© Diana Drubig

Verhaltenstraining in der Grundschule

Koordinierung von Beratung und Angeboten
für Gesunde Schulen in Thüringen

Koordinierung von Beratung und Angeboten
für Gesunde Schulen in Thüringen

Image
Koordinierung von Beratung und Angeboten
für Gesunde Schulen in Thüringen
Koordinierung von Beratung und Angeboten für Gesunde Schulen in Thüringen

Verhaltenstraining in der Grundschule


Ein Präventionsprogramm zur Förderung emotionaler und sozialer Kompetenzen

Zielgruppe


  • Schüler*innen der 3. und 4. Grundschulklasse

Laufzeit


  • seit 2007

Regionale Reichweite


  • Bundesweit

Projektbeschreibung


Das Verhaltenstraining in der Grundschule fördert die emotionale und soziale Kompetenz, sowie die moralische Entwicklung von Grundschulkindern.
Es werden gezielt Fertigkeiten aufgebaut, die sich positiv auf die soziale Entwicklung der Kinder auswirken.

Die Trainingsinhalte werden durch altersansprechende didaktische Methoden vermittelt: So sind die Trainingseinheiten dieser 3 inhaltlichen Schwerpunkte eingebettet in eine spannende Rahmenhandlung (in Form eines Hörspiels), welche die Motivation der Kinder zu einer aktiven Teilnahme am Training fördert.

Zielsetzung


Hauptziele:

Förderung ...

  • Emotionaler Kompetenzen
  • Sozialer Kompetenzen
  • Der Moralentwicklung

Teilziele:

  • Förderung des Emotionswissens
  • Verbesserung des Umgangs mit Gefühlen
  • Förderung der Empathie
  • Aufbau von vorausschauendem Handeln
  • Verbesserung von Konflikt- und Problemlösestrategie
  • Förderung der Eigenverantwortung, Fairness und Regelbewusstsein

Schulische Rahmenbedingungen


Zeit

  • Maximal 26 Sitzungen à 45-90 Minuten

Räumlichkeiten

  • Benötigt wird ein Raum (z.B. Klassenzimmer) in der Schule

Personal

  • Die Durchführung des Trainings erfolgt durch den Klassenlehrer oder durch andere wichtige Bezugspersonen der Kinder (z.B. Erzieher im Hort)

Materialien

  • Es wird das Trainingshandbuch benötigt
  • Alle Materialien sind zum Ausdrucken auf der beiliegenden CD enthalten
  • Um die Tonbeispiele abspielen zu können, wird ein CD-Spieler mit Lautsprecher benötigt

Anbieter

Zentrum für Klinische Psychologie und Rehabilitation (ZKPR) Universität Bremen

Ansprechpartner/in

Prof. Dr. Franz Petermann

Anschrift

Grazer Straße 6 | 28359 Bremen

Kontakt

(0421) 21868600
fpeterm@uni-bremen.de

Mehr erfahren

KOBAGS – so funktioniert's


Ich will eine Maßnahme an meiner Schule nutzen.

Maßnahme auswählen

Ich will eine Maßnahme anbieten.

Zum Fragebogen

Ich will eine Maßnahme anbrufen.

Maßnahme auswählen

Ich will eine Maßnahme anbieten.

Zum Fragebogen