Themenbild Arbeitsplatzgestaltung

Schools That Care

Image
Koordinierung von Beratung und Angeboten
für Gesunde Schulen in Thüringen

Koordinierung von Beratung und Angeboten
für Gesunde Schulen in Thüringen

Image
Koordinierung von Beratung und Angeboten
für Gesunde Schulen in Thüringen
Koordinierung von Beratung und Angeboten für Gesunde Schulen in Thüringen

Schools That Care


Zielgruppe


  • Als Schulentwicklungsprogramm richtet sich STC an alle weiterführenden Schulen.

Regionale Reichweite


  • Bundesweit

Projektbeschreibung


Mit der Methode Schools That Care können Schulen ihrem Präventionsauftrag wirksam und überprüfbar gerecht werden, Bildungschancen vergrößern und das Schulklima verbessern. Schools That Care (STC) basiert auf "Communities That Care" (CTC), einer in den USA entwickelten und in Deutschland seit 2011 in Kommunen in Niedersachsen und mittlerweile bundesweit angewendeten Methode, die das Ziel hat, die Rahmenbedingungen für ein sicheres und gesundes Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen zu verbessern. Evaluationsstudien haben gezeigt, dass die Methode Gesundheit fördern und problematisches Verhalten verhindern kann. STC macht diese etablierte Methode für Schulen zugänglich und erweitert es um Aspekte der Lehrer:innengesundheit. Schulen werden bei der Formulierung und Umsetzung eines wissenschaftlich abgesicherten Präventionsprofils unterstützt. Anhand von detailliert erhobenen Daten und eine professionelle Prozessbegleitung wird die Schule in die Lage versetzt, bedarfsgerecht, wirksam und ressourcenschonend tätig zu werden. STC setzt bei der Auswahl von geeigneten Maßnahmen auf den Einsatz von praktisch und wissenschaftlich erprobten Programmen, die in der "Grünen Liste Prävention" erfasst sind und unterstützt bei deren Auswahl und Umsetzung durch Prozessbegleitung.

Zielsetzung


Hauptziele:

  • Partizipative Erarbeitung und nachhaltige Implementierung eines effektiven, bedarfsgeleiteten und zielorientierten schulischen Präventionskonzeptes
  • Verbesserung des Schulklimas für alle schulischen Akteure

Teilziele:

  • Identifizierung schulspezifischer Präventionsbedarfe und Präventionsfelder (Sucht, Gewalt, Stress etc.) durch die Erfassung schulspezifischer Risiko- und Schutzfaktoren
  • Bildung eines gemeinsamen Zielverständnisses über künftige Schulkultur
  • Identifikation relevanter Maßnahmen zur nachhaltigen Schulentwicklung
  • Empowerment der Schule als Organisation zur Durchführung von Präventionsmaßnahmen und als Ort präventiver Strukturen
  • Entwicklung partizipativer Strukturen zur Schaffung eines gesundheitsfördernden Arbeits- und Lernklimas

Schulische Rahmenbedingungen


Zeit

  • STC wird über den Zeitraum von eineinhalb Jahren durchgeführt und mit mehreren Workshops begleitet. Diese werden individuell mit der Schule vereinbart.
    Die Schüler:innenbefragung dauert 45 Minuten.

Räumlichkeiten

  • PC-Raum für Befragung

Personal

  • Das Lehrerkollegium für die begleitenden Workshops.
    Eine Lehrkraft zur Betreuung der Schüler:innen während der Befragung.

Materialien

  • nicht notwendig

Digitale Umsetzung

  • möglich
  • Teilweise besteht die Möglichkeit einzelne Workshops online durchzuführen. Dazu ist ein mobiles Endgerät und eine Internetverbindung nötig.

Kosten

  • kostenpflichtig
  • bitte kontaktieren Sie für nähere Informationen den Ansprechpartner der Maßnahme

Anbieter

Finder e.V.

Ansprechpartner/in

Maximilian von Heyden

Anschrift

Boxhagener Straße 15 | 10245 Berlin

Kontakt

(030) 44036946
info@finder-akademie.de

Mehr erfahren

KOBAGS – so funktioniert's


Ich will eine Maßnahme an meiner Schule nutzen.

Maßnahme auswählen

Ich will eine Maßnahme anbieten.

Zum Fragebogen

Ich will eine Maßnahme anbrufen.

Maßnahme auswählen

Ich will eine Maßnahme anbieten.

Zum Fragebogen