Themenbild Lehrergesundheit

Gewaltfreie Kommunikation in der pädagogischen Praxis

Koordinierung von Beratung und Angeboten
für Gesunde Schulen in Thüringen

Koordinierung von Beratung und Angeboten
für Gesunde Schulen in Thüringen

Image
Koordinierung von Beratung und Angeboten
für Gesunde Schulen in Thüringen
Koordinierung von Beratung und Angeboten für Gesunde Schulen in Thüringen

Gewaltfreie Kommunikation in der pädagogischen Praxis


Zielgruppe


  • Pädagog*innen
  • pädagogische Fachkräfte
  • Schulleiter*innen
  • Schulbegleiter*innen
  • Schulsozialarbeiter*innen
  • Mitarbeitende an Schulen

Laufzeit


  • unbegrenzt

Regionale Reichweite


  • Thüringenweit

Projektbeschreibung


Als Pädagog*innen stehen wir täglich vor vielfältigen und komplexen Aufgaben. Daraus entstehen häufig herausfordernde Situationen: Widerstände und Verweigerung im Unterricht und im Gespräch; Konflikte mit Lernenden und Eltern; unklare Aufgabenverteilung im Team, erhöhtes Stresserleben usw. Hilflosigkeit, Unzufriedenheit und Wut sind die Folge und können die ursprüngliche Freude und Selbstwirksamkeit in der Zusammenarbeit mit Kindern und Jugendlichen überlagern. Die Gewaltfreie Kommunikation nach M. Rosenberg bietet als lebensbereichernde Sprache die Möglichkeit, herausfordernde Situationen und Konflikte konstruktiv, klar und respektvoll zu bewältigen. Entscheidend sind dabei nicht nur die 4 Schritte des Modells, die es ermöglichen, sich in jeder Situation mit sich selbst oder mit anderen zu verbinden, sondern auch die damit einhergehenden Grundannahmen und Haltungen. Indem wir in Beziehung treten- echt und einfühlsam- können wir Lernprozesse nachhaltig gestalten und uns (wieder) als selbstwirksam, zufriedener und authentisch erleben. In der Veranstaltung können im Anschluss an eine Einführung unterschiedliche Handlungsfelder des Schulalltags als Schwerpunkte gesetzt werden.

Zielsetzung


Hauptziel:

  • die TN lernen die GFK, die dahinter stehenden Grundannahmen sowie
    die 4 Schritte kennen und können diese im Schulalltag anwenden.

Teilziel:

Die Teilnehmer*innen können

  • Gespräche mit Lernenden, Kolleg*innen und Eltern ressourcenorientiert und
    konstruktiv führen
  • Konflikte deeskalieren
  • im Unterricht und in Gesprächen differenzierte Rückmeldung geben und Wertschätzung ausdrücken
  • die Wirkung der eigenen Haltung wahrnehmen
  • achtsamer und klarer in stressigen Phasen bleiben.

Schulische Rahmenbedingungen


Zeit

  • Halbtags- der Ganztagsveranstaltungen je nach Umfang möglich

Räumlichkeiten

  • ein Seminarraum, ggf. weitere Räume für Kleingruppenarbeit

Materialien

  • Flipchart, Steckwand oder Tafel

Anbieter

Rebecca Giersch

Ansprechpartner/in

Rebecca Giersch

Anschrift

August-Bebel- Str.13 | 07743 Jena

Kontakt

Mehr erfahren

KOBAGS – so funktioniert's


Ich will eine Maßnahme an meiner Schule nutzen.

Maßnahme auswählen

Ich will eine Maßnahme anbieten.

Zum Fragebogen

Ich will eine Maßnahme anbrufen.

Maßnahme auswählen

Ich will eine Maßnahme anbieten.

Zum Fragebogen