Themenbild Arbeitsplatzgestaltung

Führungskräftecoaching „Gesundheitsorientiertes Führen“

Koordinierung von Beratung und Angeboten
für Gesunde Schulen in Thüringen

Koordinierung von Beratung und Angeboten
für Gesunde Schulen in Thüringen

Image
Koordinierung von Beratung und Angeboten
für Gesunde Schulen in Thüringen
Koordinierung von Beratung und Angeboten für Gesunde Schulen in Thüringen

Führungskräftecoaching "Gesundheitsorientiertes Führen"


Zielgruppe


  • vorrangig Schulleitungen aller Schularten grundsätzlich für Führungskräfte verschiedener Institutionen nützlich

Laufzeit


mind. 4 Ganztagescoachings zzgl. 2 Erhebungszeiträume

Regionale Reichweite


(schulische) Führungskräfte

Projektbeschreibung


Das vorliegende Konzept basiert auf dem aktuellen und evaluierten Ansatz des Gesundheitsorientierten Führens (Pundt & Felfe, 2011). Die bisherige Forschung hat gezeigt, dass Führungskräfte nicht nur direkt durch ihr unmittelbares Verhalten, sondern auch indirekt über die Beeinflussung von Arbeitsbedingungen gesundheitliche Risiken vermindern und Ressourcen fördern können. Zudem beeinflussen sie durch ihr Vorbildverhalten und den Umgang mit der eigenen Gesundheit das Gesundheitsverhalten der Mitarbeitenden. Als besonderes Merkmal dieses Ansatzes ist hervorzuheben, dass gesundheitsförderliche Führung nicht nur in Bezug auf die Arbeitssituation und den Umgang mit den Mitarbeitenden (StaffCare), sondern auch mit Blick auf den Umgang der Führungskräfte und Mitarbeitenden mit der eigenen Gesundheit bearbeitet wird (SelfCare). Dazu passend existiert ein wissenschaftlich evaluiertes Verfahren (HOL Health oriented Leadership - Instrument zur Erfassung gesundheitsförderlicher Führung; Pundt & Felfe, 2017), das für den systematischen Feedbackprozess genutzt wird, um konkrete Ansatzpunkte zur Verminderung betrieblicher Gesundheitsrisiken zu identifizieren und entsprechende Maßnahmen einzuleiten.

Zielsetzung


Allgemeine Ziele:
  • Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustands der Beschäftigten sowie Förderung der Gesundheitskompetenz,
  • Erhaltung bzw. Steigerung der Leistungsbereitschaft und -fähigkeit,
  • Erhaltung bzw. Erhöhung der Zufriedenheit und Motivation,
  • Stärkung der Kommunikation,
  • Senkung der durch Krankheit und arbeitsplatzbedingter Beeinträchtigungen verursachten Kosten Zitat Springer-Verlag: HoL wurde als praxisorientiertes, branchenunspezifisches Instrument entwickelt.
Durch die Erfassung konkreter gesundheitsbezogener Einstellungen und Verhaltensweisen ermöglicht es die Ableitung spezifischer Handlungsempfehlungen. Dabei bezieht es nicht nur die Interaktion mit Mitarbeitern und die Gestaltung gesundheitsförderlicher Arbeitsbedingungen mit ein, sondern auch die bislang kaum berücksichtigte Vorbildwirkung der Führungskraft. Dabei wird der Umgang der Führungskraft mit der eigenen Gesundheit und mit der Gesundheit der Mitarbeiter im Zusammenhang betrachtet. Die Ergebnisse einer Längsschnittstudie bestätigen diesen Zusammenhang und zeigen, dass gesundheitsförderliche Führungskräfte einen positiven Einfluss auf die Gesundheit ihrer Mitarbeiter haben.

Schulische Rahmenbedingungen


Zeit

  • 4 mal 8 Zeitstunden Coaching plus Erhebungszeit in den Institutionen

Personal

  • 1 externer Coach und optimalerweise regional 1 Referent für Schulpsychologie

Räumlichkeiten

  • 1 großer Seminarraum mit variabler Bestuhlung

Materialien

  • Stromanschluss,
  • Tafel oder Whiteboard,
  • Overheadprojektor oder Beamer und geeignete Projektionsfläche,
  • Flipchartständer, Pin- oder Magnetwände
  • Moderationsmaterial Kopien
  • Metalog-Material

Anbieter

Praxis Matthias Munk

Ansprechpartner/in

Matthias Munk

Anschrift

Reichsstr. 6 | 07545 Gera

Kontakt

0365 77367868
info@matthias-munk.de

Mehr erfahren

KOBAGS – so funktioniert's


Ich will eine Maßnahme an meiner Schule nutzen.

Maßnahme auswählen

Ich will eine Maßnahme anbieten.

Zum Fragebogen

Ich will eine Maßnahme anbrufen.

Maßnahme auswählen

Ich will eine Maßnahme anbieten.

Zum Fragebogen