Faustlos für Grundschulen

Koordinierung von Beratung und Angeboten
für Gesunde Schulen in Thüringen

Koordinierung von Beratung und Angeboten
für Gesunde Schulen in Thüringen

Image
Koordinierung von Beratung und Angeboten
für Gesunde Schulen in Thüringen
Koordinierung von Beratung und Angeboten für Gesunde Schulen in Thüringen

Faustlos für Grundschulen


Ein Präventionskonzept zur Förderung sozial-emotionaler Kompetenzen

Zielgruppe


  • Kinder in der Grundschule
  • Kindergarten

Laufzeit


  • seit 2002

Regionale Reichweite


  • Bundesebene und internationale Ebene

Projektbeschreibung


Faustlos ist ein hochstrukturiertes, wissenschaftlich fundiertes Präventionskonzept zur Förderung sozial-emotionaler Kompetenzen von Kindern und Jugendlichen mit dem Ziel, gewaltbereitem Verhalten vorzubeugen.

Aufgrund der entwicklungspsychologischen Orientierung von Faustlos stehen für die unterschiedlichen Altersstufen jeweils speziell zugeschnittene Programme und Materialien zur Verfügung.
Das Grundschul-Curriculum umfasst 51 Lektionen zur Vermittlung von Kompetenzen in den Bereichen Empathie, Impulskontrolle und Umgang mit Ärger und Wut.

In sämtlichen Lektionen setzen sich die Kinder auf verschiedenen Ebenen mit einer breiten Palette sozialer und emotionaler Kompetenzen auseinander und erweitern so schrittweise ihr gewaltpräventives Verhaltensrepertoire.

Zielsetzung


Hauptziel:

Prävention von destruktiv-aggressivem Verhalten per Förderung von:

  • Empathie
  • Impulskontrolle
  • konstruktivem Umgang mit Ärger und Wut

    Schulische Rahmenbedingungen


    Zeit

    • ca. 1 Schulstunde pro Woche
    • Die Umsetzung des gesamten Programms erstreckt sich über einen Zeitraum von drei bis vier Jahren.

    Räumlichkeiten

    • 1 Klassenraum

    Personal

    • mindestens 1 Lehrkraft

    Materialien

    • Faustlos-Materialien
    • Für die unterschiedlichen Altersstufen (Kindergarten, Grundschule) stehen jeweils speziell zugeschnittene Programme und Materialien zur Verfügung.
    • Der Faustlos-Koffer für Grundschulen enthält ein Manual, ein Handbuch und Bildmaterialien (incl. CD).

    Anbieter

    Heidelberger Präventionszentrum

    Ansprechpartner/in

    Andreas Schick

    Anschrift

    Blütenweg 5 | 69198 Schriesheim

    Kontakt

    (06203) 9577941
    hpz@h-p-z.de

    Mehr erfahren

    KOBAGS – so funktioniert's


    Ich will eine Maßnahme an meiner Schule nutzen.

    Maßnahme auswählen

    Ich will eine Maßnahme anbieten.

    Zum Fragebogen

    Ich will eine Maßnahme anbrufen.

    Maßnahme auswählen

    Ich will eine Maßnahme anbieten.

    Zum Fragebogen