© Diana Drubig

Eigenständig werden 1-6

Eigenständig werden ist ein Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung und Persönlichkeitsentwicklung bei Kindern für die Klassenstufen 1 bis 4 sowie 5 & 6.
Die Schüler:innen erwerben wichtige Gesundheits- und Lebenskompetenzen, die ihnen helfen, einen gesunden Lebensstil zu entwickeln – körperlich, seelisch und sozial.

Themenbild Lehrergesundheit

Beharrliche Präsenz statt strafende Macht – Konflikte deeskalieren

Mitunter entstehen in Schule Konflikte, in denen es zu körperlicher, verbaler oder psychischer Gewalt mit Kindern und Jugendlichen kommt. Was können Pädagog:innen konkret tun, um die Gewalt zu unterbrechen und aus der Eskalation auszusteigen? Der systemische Ansatz der Neuen Autorität bietet dafür konkrete und nachhaltige Handlungs- Haltungsaspekte.

Themenbild Lehrergesundheit

Gewaltfreie Kommunikation in der pädagogischen Praxis

In dieser Veranstaltung werden Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation nach M. Rosenberg vermittelt und auf konkrete Handlungsfelder des Schulalltags wie Rückmeldungen, Unterrichtsstörungen oder Elterngespräche übertragen und geübt, um ein wertschätzendes Miteinander zu gestalten.

© Diana Drubig

Zürcher Ressourcen Modell

Selbstcoaching-Kompetenzen werden benötigt, wenn Menschen in komplexen
Situationen angemessen reagieren möchten oder wenn sie etwas verändern wollen
und diese Veränderung nicht gelingt. Manche möchten Prüfungsängste überwinden,
andere wollen besser abschalten oder sich besser abgrenzen und gelassener
reagieren. Diese Fähigkeit, das eigene Verhalten wie gewünscht zu gestalten, wird
mit dem Zürcher Ressourcen Modell® gestärkt.

Themenbild Lehrergesundheit

Mit den eigenen Ressourcen haushalten – die Verbindung zu sich selbst stärken

In diesem Seminar nehmen Sie die eigene Widerstandskraft und Leistungsfähigkeit unter die
Lupe. Sie lernen Strategien zur Emotionssteuerung kennen. Sie üben sich in
Methoden für mehr konstruktives Denken und erhalten Tipps für eine adäquate
Situationsbewertung. Sie lernen mit Hilfe der Gewaltfreien Kommunikation wie Sie
sich selbst und anderen Menschen neu begegnen können.

© Diana Drubig

Mobbing in der Schule

Die Schüler erhalten Informationen zum Thema Mobbing als eine Form von Gewalt. Das Projekt soll als Prävention von Mobbing dienen und Handlungsmöglichkeiten für Betroffene aufzeigen.

© Diana Drubig

Faustlos für Grundschulen

Faustlos ist ein hochstrukturiertes, wissenschaftlich fundiertes Präventionskonzept zur Förderung
sozial-emotionaler Kompetenzen von Kindern und Jugendlichen mit dem Ziel, gewaltbereitem
Verhalten vorzubeugen.

© Diana Drubig

Verhaltenstraining für Schulanfänger

Das Verhaltenstraining für Schulanfänger fördert emotionale und soziale Kompetenzen von Grundschüler*innen in der Schuleingangsphase, um so Verhaltensauffälligkeiten vorzubeugen. Dabei werden gezielt Fertigkeiten aufgebaut, die die Kinder für eine positive Entwicklung im Kontext des Schulübergangs benötigen.

© Diana Drubig

Training mit Jugendlichen

Ziel des verhaltenstherapeutisch basierten Trainings ist es, Verhaltensauffälligkeiten in Form von aggressivem oder dissozialem Verhalten bei Jugendlichen vorzubeugen und gleichzeitig Fähigkeiten aufzubauen, die Jugendliche für einen weiteren positiven Entwicklungsverlauf benötigen.

Themenbild Gewaltprävention

Kinderschutzparcours

Der Parcours ist für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren konzipiert. Er lässt sich an einem Vormittag mit einer Gruppe von max. 28 Kindern durchführen. An verschiedenen Stationen werden die Themen Nähe und Distanz, Wut und Macht sowie das Thema Kinderrechte mit Hilfe spielerischer Methoden bearbeitet. Jede Station wird durch eine/n geschulte/n Pädagog*in betreut.